Das digitale Automatikschloss R4

Das Rohrrahmenschloss enthält den gesamten Schließmechanismus und die intelligente Elektronik in einem einzigen Modul. Der Außendrücker ist grundsätzlich entkoppelt. Wird ein gültiger Transponder erkannt, kann die Tür über den Türdrücker, für eine einstellbare Zeitspanne, geöffnet werden. Eine Dauer-Auf-Funktion für den äußeren Türdrücker kann über den Transponder oder zeitgesteuert aktiviert/deaktiviert werden. Bei der Bürofunktion bleibt der Türdrücker solange frei beweglich oder aktiv, bis erneut ein berechtigter ELOCK2 Transponder erkannt wird. Durch eine Zeitsteuerung kann das Schloss zu festgelegten Zeiten für Besucher geöffnet und geschlossen werden. Selbstständige Vollverriegelung mit versicherungskonformer Einbruchhemmung

 

 

• Mechanische Selbstverriegelung

• Patentierte mechanische Ablaufsteuerung der Selbstverriegelung zwischen Riegelfalle und Steuerfalle

• Einbruchhemmend durch massiven gehärteten Schlossriegel mit 20 mm Ausschluss

• Einbruchhemmend bis Klasse WK2 in geeigneten Türsystemen erreichbar

• Panikfunktion in Fluchtrichtung

• Wechselfunktion zur Entriegelung über Schlüssel von außen
• Einsatz von Standard- oder Freilaufzylinder möglich
• Drückernuss 9 mm
• Entfernung 92 mm, Dormaß 35,40,45 mm
• Spannungsversorgung Lithium 1/2 AA Batterie
• Batterielebensdauer bis zu 5 Jahren
• Bis zu 4.700 Transponder pro Schloss
• 13,56 MHz - ISO 15693
• Protokoll der letzten 3000 Öffnungen ab Version R28
• Zeit- und Kalenderfunktion mit bis zu 254 Zeitzonen
• Temperatur Außenbereich -25°C bis +70°C
• Panikfunktion
• verschlüsselte Datenübertragung
• sicherer Verschluss durch Selbstverriegelung
• Sperrung im Alarm-Scharf-Modus
• Anschluss an Zeiterfassungssysteme
• Verkabelung der Tür ist nicht erforderlich
• Einbindung in die Online-Zutrittskontrolle über das SVN
(Security-Virtual-Network)
Technische Änderungen vorbehalten

Weitere Modellvarianten

für unterschiedliche Funktionsmöglichkeiten